1. Die Elternbeiratswahl (EB-Wahl) organisiert immer der alte Elternbeirat (EB) und führt diese auch selber durch.  -Die Amtszeit des EB endet erst mit der Wahl eines neuen EB´s- BaySchO § 16Abs.2Satz 3
  2. Die Schulleitungen und Lehrkräfte sind bei der Organisation und
    Durchführung einer EB Wahl nicht eingebunden, es sei denn, der
    Elternbeirat bittet sie um Unterstützung.
  3. Zuerst sollte man aber mit der Schulleitung die Fragen -> wo, wann und wie, absprechen. Der Elternbeirat legt dabei den Zeitpunkt und die Art und Weise der Wahl fest.   BaySchO §14 Abs.2 also §13 Abs.2
  4. Alle Eltern sollten vor der Wahl ( am Besten mit der Einladung) einen Stimmzettel oder eine Stimmberechtigung erhalten. z.B. “ Diese Einladung bitte zur Wahl mitbringen! Sie gilt als Stimmberechtigung.“
  5. Zu Beachten: Die Eltern erhalten pro Kind an der Schule eine Stimmberechtigung!                                                                              BaySchO §14 Abs.2 also §13 Abs.3                                                                    – Ein Ehepaar mit einem Kind = 1 Stimmberechtigung         aber              – Ein alleinstehender Erziehungsberechtigter mit 3 Kindern an dieser Schule = 3 Stimmberechtigung
  6.  Beide Elternteile können sich aber für den EB aufstellen lassen und können in den EB gewählt werden!
  7. Über die EB Wahl muss ein Protokoll angefertigt werden
  8. Genaueres in unserem Mitgliederbereich