Landes-Elternverband Bayerischer Realschulen e.V.

Get Adobe Flash player

Wir sind Mitglied:

Bewegung ist Leben - Leben ist Bewegung


Im Rahmen einer Offensive für mehr Sport und Bewegung im Schulalltag hat das Bayerischen Aktionsbündnisses für den Schulsport einen neuen Flyer herausgegeben.
Er soll der Schulleitung, den (Sport-) Lehrkräften, den Eltern/Erziehungsberechtigten sowie den Schülerinnen und Schülern 10 wichtige Gründe an die Hand, weshalb ein, möglichst tägliches, hochwertiges und vielseitiges Sport- und Bewegungsangebot in der Schule wichtig ist.

Hier haben Sie die Möglichkeit diesen Flyer herunter zu laden.

Schulberatungsstellen bieten professionelle Beratung bei Fragen rund ums Zeugnis

Bildungsminister Spaenle zum Schuljahresende: "Großes Engagement der Schulfamilien für Erziehung und Bildung" - Rund 1,4 Millionen bayerische Schülerinnen und Schüler erhalten Jahreszeugnis.

Für die knapp 1,7 Millionen bayerischen Schülerinnen und Schüler geht ein arbeitsreiches Schuljahr zu Ende. Rund 270.000 Schülerinnen und Schüler, die mehrheitlich bereits in den vergangenen Wochen ihr Abschlusszeugnis erhalten haben, planen nun den weiteren Bildungsweg oder den Einstieg in Studium und Beruf. Die verbleibenden rund 1,4 Millionen Schülerinnen und Schüler bekommen am Freitag ihr Jahreszeugnis und starten anschließend in die Sommerferien.

Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle bedankte sich zum Schuljahresende bei allen Beteiligten für die während des Schuljahres geleistete Arbeit: "Die Lehrkräfte und Schulleitungen an den bayerischen Schulen engagieren sich in hohem Maße für die jungen Menschen. Mein Dank gilt ihrem außerordentlichen Einsatz und der vertrauensvollen Zusammenarbeit. Ebenso spreche ich den Schülerinnen und Schülern Anerkennung und Dank aus, die sich aktiv in den Unterricht eingebracht, vielfach in Projekten über den Unterricht hinaus engagiert und das Schulleben so aktiv und kreativ mitgestaltet haben.

Bedanken möchte ich mich nicht zuletzt bei den Eltern, die den Bildungsweg ihrer Kinder interessiert begleiten. Mit ihrem hoch engagierten Einsatz tragen alle Mitglieder der Schulfamilie zum Gelingen des Miteinanders an den Schulen bei. Gelingende Bildungsarbeit ist immer das Ergebnis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Nach einem intensiven Schuljahr wünsche ich allen erholsame Sommerferien, in denen neue Kraft und Motivation geschöpft werden können."

Abschließend betonte Minister Spaenle: "Das Schuljahreszeugnis gibt den Kindern und Jugendlichen eine Rückmeldung über den individuellen Leistungsstand und bietet eine Möglichkeit, die eigenen Ergebnisse und die persönliche Entwicklung im vergangenen Schuljahr in Ruhe zu reflektieren.

Die meisten Schülerinnen und Schüler können mit ihren Leistungen sicher zufrieden sein. Sollte das Schuljahr aber nicht so verlaufen sein, wie die jungen Menschen und deren Eltern es sich gewünscht haben, stehen ihnen die Lehrkräfte, die Beratungslehrkräfte und die Schulpsychologen an den Schulen vor Ort sowie an den Staatlichen Schulberatungsstellen begleitend und unterstützend zur Seite."

Adressen der Staatlichen Schulberatungsstellen.

 

Schulberatungsstellen

 
Oberbayern-Ost
Lkr. Freising, Erding, Ebersberg, Miesbach und das übrige östliche Obb
Oberbayern-West
Lkr. Pfaffenhofen, Starnberg, Weilheim, Fürstenfeldbruck, Dachau, Garmisch-Partenkirchen und das übrige westliche Obb
Beetzstraße 4 Infanteriestraße 7
81679 München 80797 München
Tel.: 089 982955110 Tel.: 089 5589924-10 oder -11
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Niederbayern München (Stadt und Landkreis)
Seligenthaler Straße 36 Infanteriestraße 7
84034 Landshut 80797 München
Tel.: 0871 430310 Tel.: 089 5589989-60
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Oberpfalz Oberfranken
Weinweg 2 Theaterstraße 8
93049 Regensburg 95082 Hof
Tel.: 0941 22036 Tel.: 09281 1400360
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mittelfranken Unterfranken
Glockenhofstraße 51 Ludwigkai 4
90478 Nürnberg 97072 Würzburg
Tel.: 0911 5867610 Tel.: 0931 7945-410
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schwaben  
Beethovenstraße 4  
86150 Augsburg  
Tel. 0821 509160  
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Weitere Informationen zur Staatlichen Schulberatung in Bayern erhalten Sie unter: http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/index.asp

Google eröffnet erstes dauerhaftes Schulungszentrum in München

 

Google hat am 17.07.2017 in München sein erstes von drei geplanten Digital-Schulungszentren in Deutschland eröffnet. 

Gemeinsam mit Partnern bietet das Unternehmen dort ab sofort kostenlose Trainings zu zahlreichen digitalen Themen an. "Digitale Bildung ist der Schlüssel, um alle in Deutschland fit für den Wandel zu machen und unser Land international wettbewerbsfähig zu halten", sagte Wieland Holfelder, Leiter des Zentrums in München. "Auch wir sehen uns hier in der Verantwortung und wollen Teil der Lösung sein."

Das US-amerikanische Internetunternehmen will mit seiner Bildungsinitiative bis 2020 rund zwei Millionen Deutsche erreichen. Für Schüler soll es beispielsweise Programmierkurse geben. Gemeinnützige Organisationen können lernen, wie Spendenaktionen im Netz am besten funktionieren. Profitieren sollen auch Vereine und Universitäten.

https://www.youtube.com/watch?v=893M1S7dFhQ

„Der Mensch beginnt nicht beim Abitur – jetzt die berufliche Bildung stärken!“

brlv-Pressekonferenz: Berufliche Bildung und Fachkräftesicherung am Wirtschaftsstandort Bayern wichtiger denn je

Auf dem Podium äußerten sich brlv-Vorsitzender Jürgen Böhm, der bildungspolitische Sprecher des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK e.V.) Hubert Schöffmann sowie der Fachgruppenleiter FOS/BOS des brlv Johannes Benkert zum Thema. Hier finden Sie den gesamten Pressebericht.

Runder Tisch Oberpfalz

Anbei finden Sie eine Einladung unserer Bezirksvertreterin Oberpfalz, Frau Torscht.

 

Forderungen des brlv umgesetzt: Einstellungskorridor an der Realschule realisiert

Mit über 300 Neueinstellungen werden Perspektiven für Lehrkräfte und Schüler geschaffen  
 
„Mit den heute bekanntgegebenen Einstellungszahlen in Höhe von über 300 neuen Stellen für die bayerischen Realschulen zum Schuljahr 2017/18 werden die Zahlen aus dem Vorjahr sogar noch übertroffen. Der Bayerische Realschullehrerverband sieht in dieser Maßnahme eine wichtige Botschaft für alle Realschullehrkräfte und die Realschule. Auch den Realschülern in Bayern wird hierdurch  signalisiert, dass sie sich für einen Bildungsweg entschieden haben, der Perspektiven eröffnet.  Zum anderen zeigt sich, dass die Verbandsarbeit mit den klar kommunizierten, realistischen Forderungen nach einem Einstellungskorridor und nach Perspektiven für Junglehrer exakt mit der Dringlichkeit wahrgenommen wurde, die dieses Thema verdient hat“, äußert sich brlv-Vorsitzender Jürgen Böhm erfreut zur Bekanntgabe der Einstellungszahlen an den bayerischen Realschulen.
 
Die über 300 Neueinstellungen seien ein wesentlicher Schritt hin zur Verbesserung der Rahmenbedingungen an den Realschulen und zu einer bestmöglichen individuellen Betreuung und Förderung der Schüler. „Diese Personalplanung zeugt von der Zukunftsfähigkeit der Schulart Realschule – Eltern und Schüler entscheiden sich bewusst für den Weg über die Realschule, setzen bewusst auf diese starke mittlere Säule des differenzierten Bildungswesens und auf das klare Profil der Schulart. Die Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung haben erkannt, wie wichtig eine Stärkung der Realschulen – inhaltlich und personell – ist und welch bedeutende Rolle die Realschule für den Bildungsstandort Bayern spielt. Mit einer einseitigen Fokussierung auf akademische Bildungswege wäre  dem Wohl des einzelnen Kindes im Speziellen und dem Freistaat im Allgemeinen nicht gedient“, so Böhm weiter.  
 
Der Bayerische Realschullehrerverband begrüßt den Weitblick dieser Entscheidung – gerade auch vor dem Hintergrund eines prognostizierten Lehrermangels, den es dringend zu verhindern gilt.  „Wir freuen uns sehr, allen bereits aktiven sowie den angehenden Lehrkräften, den Realschülern und deren Eltern eine so positiven Nachricht zum Schuljahresende verkünden zu können. Mit der Zahl von über 300 Neueinstellungen wurde ein klares Signal pro Realschule, pro Perspektiven, pro Zukunftsgestaltung gegeben. Nun gilt es, mit diesen neu geschaffenen Ressourcen vor Ort sinnvoll zu wirtschaften, die Realschüler und Realschullehrkräfte auch in Zukunft mit allen verfügbaren Mitteln zu unterstützen und die Realschulen weiterhin zu stärken. Der brlv wird auch künftig realistische Forderungen im Sinne der Schüler und Lehrkräfte stellen und sich dafür einsetzen, dass die Realschule die innovative, moderne und erfolgreiche mittlere Säule des bayrischen Schulsystems bleibt“, schließt Böhm.
 
Scheinbar waren auch die zahlreichen Gespräche des LEV-RS im Landtag mit allen Fraktionen und in den Ministerien in den letzten Wochen erfolgreich. Wir freuen uns sehr über die mehr als 300 Neueinstellungen. Jedoch sind wir noch lange nicht am Ziel. Wir werden weitermachen und unseren Beitrag dazu leisten, damit sich die Realschule weiterentwickeln kann und dafür brauchen wir noch mehr qualifizierte und bestens ausgebildete Junglehrerinnen und -lehrer.

Berufsinformationstag bei Siemens in Nürnberg

Am Samstag, den 16.09.2017 von 9 – 13 Uhr findet im Siemens Ausbildungszentrum Nürnberg wieder der Berufsinformationstag statt.

Schüler/innen, Eltern und alle Interessierte haben hier die Möglichkeit, technischen und kaufmännische Ausbildungsberufe und duale Studiengänge kennenzulernen.

Vorstands- und Ausschusssitzung vom 07.07. bis 08.07.2017 in der neuen Jugendherberge in Bayreuth

Am Wochenende trafen sich Vorstand und Ausschuss des LEV-RS in der neuen Jugendherberge in Bayreuth zur gemeinsamen Sitzung.

Bei der vorgelagerten Vorstandssitzung am Freitagnachmittag wurden viele organisatorische Themen besprochen und über die Ergebnisse der besuchten Veranstaltungen und den dort erhalten Informationen diskutiert.

Bei der anschließenden gemeinsamen Sitzung des Vorstands- und Landesausschusses stand die Planung des Landeselterntags am 23.03. und 24.03.2018 im Vordergrund. Das Motto wurde auf „ 60 Jahres LEV-RS – Elternvertretung Realschule“ festgelegt und verschiedene Möglichkeiten des Ablaufes wurden diskutiert.

Ein weiteres großes Thema war die Planung und Organisation der im Herbst anstehenden Bezirkselterntage.

Am Samstagabend trennten sich die Teilnehmer nach zwei heißen und informativen Tagen und nahmen viel Input mit nach Hause.