Landes-Elternverband Bayerischer Realschulen e.V.

Get Adobe Flash player

2. Bayerische Robotik-Meisterschaft an Realschulen

von Peter Gschrey - Fotos:Andreas Gebert Fotograf

 

München: Die MINT 21-Initiative an bayerischen Realschulen ist eine die demografische Entwicklung berücksichtigende MINT-Förderung und damit eine Initiative, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Kooperationspartner im Rahmen der MINT 21-Initiative an bayerischen Realschulen sind das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus, das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. sowie die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm und die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Das Projekt setzt seit 2018 den Schwer-punkt auf „MINT 21 digital“. Insgesamt nehmen 71 Realschulen an dem Projekt teil.

Über 120 Schulteams haben sich an der diesjährigen Wettbewerbsrunde beteiligt. 34 Finalistenteams für die Bayerische Meisterschaft haben sich im Rahmen von Regional-wettbewerben auf der Ebene der Regierungsbezirke qualifiziert. Es wurden jeweilsdrei Preise in den Kategorien „Einsteiger“ und „Fortgeschrittene“ vergeben. Die Champions unter den Robotikern konnten sich über wertvolle Sachpreise für die Robotik freuen An der Siegerehrung nahm auch der bayerische Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo teil.

Die Preisträger der 2. Bayerischen Robotik-Meisterschaften in der

Kategorie „Einsteiger“:
(Aufgabe der Roboter: Ausliefern von Paketen unterschiedlicher Farbe)

1. Preis: Johann-Turmair-Realschule, Abensberg
2. Preis: Johann-Turmair-Realschule, Abensberg
3. Preis: Ludwig-Fronhofer-Realschule, Ingolstadt

Kategorie „Fortgeschrittene“:
(Aufgabe der Roboter: Abholen und Ausliefern von Paketen unterschiedlicher Farbe)

1. Preis: Erzbischöfliche Ursulinen-Realschule, Landshut
2. Preis: Bertolt-Brecht-Realschule, Staatliche Realschule Augsburg I
3. Preis: Samuel-Heinicke-Realschule, München