Landes-Elternverband Bayerischer Realschulen e.V.

Get Adobe Flash player

Wir sind Mitglied:

Reisebericht des LEV-RS am 11.12.15 nach München - 4 Termine

Am 11.12.15 waren vom LEV-RS vier Termine am gleichen Tag zu bewältigen.

 

Als erstes stand ein Treffen um 08:30 Uhr im Kultusministerium mit dem Leitenden Ministerialrat Konrad Huber an. Dort wurden in eineinhalb Stunden die aktuellen Themen wie Berufspraktikum, Lehrerreserve, Unterrichtssituation an den bayerischen Realschulen usw. besprochen. Diesem konstruktiven Gespräch wird im Januar/Februar ein Fortsetzungstermin folgen.

Anschließend fanden zeitgleich zwei weitere Veranstaltungen statt, an denen Vorstandsmitglieder des  LEV-RS teilnahmen.
Die eine  Veranstaltung im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst war die Tagung der i.s.i.-Hauptjury, bei der der LEV-RS als Jurymitglied teilnimmt. Die i.s.i.-Preisverleihung findet alle zwei Jahre statt und zeichnet Schulen mit besonderen Innovationen aus. Der i.s.i.-Preis wird seit 2001 im zweijährigen Turnus vergeben.

 

Die andere Veranstaltung war die Preisverleihung des MINT²¹-Preises von acht Bayerischen Realschulen. Mit dem MINT²¹-Preis werden Realschulen ausgezeichnet, die sich mit besonderen Projekten um die MINT-Fächer  bemühen. Die MINT²¹-Initiative an bayerischen Realschulen ist ein gemeinsames Projekt von den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgebern, der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e. V. und dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

 

Der letzte Termin an diesem informativen Tag fand in der Geschäftsstelle des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv) statt und hatte die Beschulung von Migranten und Flüchtlingen an den bayerischen Realschulen zum Thema. Der Teilnehmerkreis setzte sich aus den Vorsitzenden vom Verband Bayrischer Rektoren, dem Bayerischen Realschullehrerverband, Hr. Huber vom Kultusministerium, Hr. Seitz (Ministerialbeauftragter Mittelfranken) sowie aus weiteren Vertretern des brlv, des LEV-RS und einer Professorin der FAU zusammen. Ein Pressebericht des brlv folgt.