Landes-Elternverband Bayerischer Realschulen e.V.

Get Adobe Flash player

Wir sind Mitglied:

Bezirkselterntag der niederbayerischen Realschulen in Dingolfing

Am 18. November fand der Bezirkselterntag der niederbayerischen Realschulen statt. Etwa zwei Dutzend Elternbeiräte, Referenten sowie Gäste aus der Politik trafen sich auf Einladung des Landeselternverbands der Realschulen in Bayern an der Herzog-Tassilo-Realschule in Dingolfing. Nach der Begrüßung durch Gabriele Waindinger und Armin Hanisch, die beiden Bezirksverteter des LEV-RS, begrüßte auch Konrektorin Frau Gagel die Gäste zu einem interessanten Tag mit Vorträgen, Erfahrungsaustausch und Informationen über die Leistungen des LEV-RS. Der 3. Bürgermeister, Michael Rieger, überbrachte Grüße der Stadt Dingolfing. Auch Landrat Heinrich Trapp ließ es sich trotz vollem Terminkalender nicht nehmen, über die Schulsituation und die Erweiterungen der Schulen im Landkreis zu referieren sowie den Elternvertretern für ihr Engagement zu danken. 

 

Danach gab Bernd Aschenbrenner, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Niederbayern, einen Überblick über die aktuellen Aktivitäten der Dienststelle und stellte sein Team ausführlich vor. Der anschließende Vortrag von Alexander Käufl, dem medieninformationstechnischen Berater, hatte mit Digitalisierung und Mebis, dem Bildungsserver des Landesmedienzentrums in Bayern zwei brandaktuelle Themen. Bei stellte Herr Käufl engagiert vor und hier ergaben sich bereits die ersten interessanten Diskussionen.

Nach einer Mittagspause, die ebenso wie die gesamte Verpflegung durch den Elternbeirat der Herzog-Tassilo-Realschule perfekt organisiert war, führte die stellv. Schulleiterin, Frau Gagel, die Teilnehmer durch das Schulgebäude und erläuterte Besonderheiten der Dingolfinger Schule.

Nach diesem informativen Rundgang waren alle Teilnehmer wieder frisch und widmeten sich der anstehenden Neuwahl einer der beiden Bezirksvertreter. Michael Killermann, Elternbeiratsvorsitzender der Realschule Simbach am Inn, wurde einstimmig als Nachfolger von Armin Hanisch gewählt. Armin Hanisch, der aufgrund anderer Projekte nicht mehr angetreten war, wurde als dritter Bezirksvertreter und Verstärkung im Hintergrund ebenso einstimmig gewählt.

Welchen Stellenwert das Thema "digitale Bildung" aktuell auch bei den Elternvertretern hat, zeigte sich dadurch, dass auch der zweite Vortrag diesen Bereich behandelte. Armin Hanisch referierte in einem anregenden Vortrag über "Mythen der Digitalisierung". Auch hier folgten nach einer kurzen Kaffeepause intensive und interessante Diskussionen zu einem der wichtigsten Bildungsthemen unserer Zeit.  Nach einer Feedbackrunde bedankten sich die Vertreter des LEV-RS nochmals bei der Schulleitung und dem Elternbeirat, der nach Meinung aller Teinehmer ein perfekter Gastgeber war. Kurz vor 17 Uhr endete die Veranstaltung. Der nächste Bezirkselterntag findet dann wieder im November 2018 statt.