Landes-Elternverband Bayerischer Realschulen e.V.

Get Adobe Flash player

Wir sind Mitglied:

Mittelfränkischer Realschulpreis 2017

Bereits zum 14. Mal wurde am 16.11.2017 der Mittelfränkischen Realschulpreis an RealschülerInnen mit besonderem Engagement und besonderer Leistung verliehen. Diesmal fand die Preisverleihung in der Johannes-Scharrer-Realschule in Hersbruck statt. Der Schuleiter der JSR, Hr. Hieke, hob hervor, wie sehr er sich freue, dass die Anwesenheit der zahlreichen Ehrengäste eine große Wertschätzung für die Leistung der SchülerInnen bedeutet.

Landrat Armin Kroder betonte, dass unser Nachwuchs absolut Herausragend ist. Die jetzige Generation ist sozial, Werte- und Leistungsorientiert und hilfsbereit.

Der stellvertretende Vorsitzende des CSU-Bezirkstags, Dr. Bernd Eckstein, war von der Vielfalt der Leistungen der Preisträger sehr beeindruckt. Nach seiner Meinung entspricht der Leistungsgedanke dem Leben. Leistung darf nur nicht zu eng definiert sein und ist nur möglich, wenn sie auch Spaß macht.

Der Ministerialrat der Realschulen, Hr.  Konrad Huber,  berichtete über die vielen Presseberichte in den letzten Tagen, die die Leistungen der wundervollen Realschüler verkündeten. Bei der diesjährigen Preisverleihung waren 70 Meldungen auf 29 Schulen eingegangen. Davon wurden 22 SchülerInnen heute prämiert. Die Zeiten von Null Bock sind vorbei. Die Schüler übernehmen Verantwortung in der Gesellschaft und engagieren sich. Die Realschule ist ein Erfolgsmodell. Er bedankte sich bei der Schulfamilie der Johannes-Scharrer-Realschule sowie bei den Mitarbeitern der MB-Dienststelle  für die Organisation der Veranstaltung.

Johann Seitz, der amtierende Mittelfränkische Ministerialbeauftrage nahm in diesem Jahr das letzte Mal als ausführendes Organ an der Preisverleihung teil, da er im Februar in den wohlverdienten Ruhestand geht. Mit Wehmut blickte er auf die letzten Jahre zurück und freute sich, dass inzwischen auch eine Realschulpreisverleihung in Oberfranken, Unterfranken und Niederbayern stattfindet. ER betonte, dass es wichtig sei, diese außergewöhnlichen Leistungen zu würdigen und bedankte sich bei allen für die Unterstützung.

Hr. Huber ehrte gemeinsam mit Hr.  Seitz alle Preisträger und dankte auch den engagierten Lehrkräften, die die Preisträger unterstützt hatten.

Untermalt wurde die Veranstaltung von zahlreichen musikalischen Beiträgen der Schülerinnen und Schüler der Johannes-Scharrer-Realschule und der Tanzgruppe „Red Lips“ von der Peter-Henlein-Realschule aus Nürnberg.

Beim anschließenden Imbiss fanden noch interessante Gespräche statt und alle waren sich einig, dass in Bayerns Realschulen viele Schätze verborgen sind, die durch derartige Veranstaltungen sichtbar gemacht werden.