Landes-Elternverband Bayerischer Realschulen e.V.

Get Adobe Flash player

Wir sind Mitglied:

Verabschiedung Ministerialbeauftragter Johann Seitz aus Mittelfranken

Am vergangenen Freitag trafen sich Schulleiter, Lehrer, Mitarbeiter aus dem Ministerium und viele weitere Ehrengäste, um sich gebührend von Ministerialbeauftragten Johann Seitz zu verabschieden.

Die Feier fand, auf besonderen Wunsch von MB Seitz, im Refektorium in Heilsbronn statt.

Bewegende Abschiedsworte fand MB Wilhelm Kürzeder für seinen langjährigen Kollegen und beschrieb Johann Seitz als offenen zugänglichen Menschen, der sich hinter keiner Maske versteckt hat. Die Digitalisierung war sein Steckenpferd und nur Herr Seitz schaffte es, mit mehreren Handys gleichzeitig zu telefonieren, und immer erreichbar zu sein. Weitere Abschiedsworte wurden von Vertretern der Schulaufsichtsbehörde, der katholischen und evangelischen Kirche, vom LEV-RS und von den Bezirksschülersprechern aus Mittelfranken übermittelt.

Ministerialdirektor Herbert Püls, der in Vertretung von Minister Ludwig Spaenle, die Abschiedsrede hielt, berichtete über den Werdegang von Herrn Seitz vom Abitur 1971 bis hin zum Ruhestand im Jahr 2018. MB Seitz hat die Bildungslandschaft vorangebracht und die Realschule weiterentwickelt. Er ist sich trotzdem immer treu geblieben und war seinen Mitarbeitern ein fairer Vorgesetzter. Herrn Seitz hat es stets in sein geliebtes Mittelfranken zurückgezogen. Trotz hohem Arbeitseinsatz fand er auch noch Zeit für seine Hobby’s und Ehrenämter, die in Zukunft neben seinen vier Enkelkindern einen größeren Platz einnehmen werden.

Mit bewegten Worten bedankte sich Herr Seitz bei allen Anwesenden und seinen Mitarbeitern für die Abschiedsfeier, deren Gestaltung vor ihm geheim gehalten wurde. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der eigens für die Verabschiedung gegründeten Seitz-Bigband, die aus Lehrern und Schüler bestand. Herr Seitz wird am 24.02.2018 von seinem Nachfolger, Michael Schmidt, von der Realschule Ebermannstadt, abgelöst.

Hier der Link zum Pressebericht des Kultusministeriums: https://www.km.bayern.de/pressemitteilung/11110/nr-037-vom-26-01-2018.html