Landes-Elternverband Bayerischer Realschulen e.V.

Get Adobe Flash player

Wir sind dabei:

Deutscher Bildungsserver

  1. Der Zeitschriftenbeitrag beschäftigt sich mit sechs Dimensionen interkultureller Kompetenz, die in einer Interviewstudie mit Lehrkräften, die in Schulen mit kulturell heterogener Schülerschaft arbeiten, gefunden wurden. Diese empirisch fundierten Dimensionen bilden eine zentrale Grundlage für das Förder-Assessment-Center für interkulturelle Kompetenz (FACIL). (PDF-Dokument, 19 Seiten, 2010)
  2. Der Ernst Klett Sprachen Verlag hat ein umfangreiches, aktuelles, kostenloses Angebot für alle, die Deutsch (DaF/DaZ) unterrichten. Dieses internationale DaF-/DaZ-Portal unterstützt Lehrende in ihrer Unterrichtsvorbereitung: jeden Tag kostenlose Unterrichtsideen, Unterrichtsmaterial zum Download, Niveau-Check mit dem Language Level Evaluator (LLE) und vieles mehr. Zur vollständigen Nutzung der Angebote ist eine Registrierung erforderlich.
  3. Stellenangebote und Stellengesuche für Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Fremdsprache.
  4. Die Newsletter-Ausgabe Nr. 23/2018 des Deutschen Bildungsservers steht ab jetzt online zur Verfügung.
  5. Mehr als 20 Journalistinnen und Journalisten aus Deutschland und der Republik Moldau präsentieren ihre Recherchen zu den Themen deutsch-moldauische Beziehungen, Europäische Nachbarschaftspolitik und zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit. Neben Artikeln sind auch Podcasts, Interviews und Filme abrufbar. Die Plattform bietet vielfältige Einblicke in die Beziehungen zwischen beiden Staaten und ihrer Zivilgesellschaften – etwa in die moldauischen Parlamentswahlen im Februar 2019, den Brain-drain, die Korruptionsprävention und die street art in beiden Ländern. Die Beiträge sind in Zusammenarbeit der Journalistinnen und Journalisten beider Länder entstanden. Im Rahmen des Projekts „Europa im Blick – deutsch-moldauisches Journalistennetzwerk geht online!“ nahmen die Journalistinnen und Journalisten an Recherchereisen in das jeweilige Partnerland teil. Die Plattform stellt die Rechercheergebnisse nun der Öffentlichkeit vor und bietet zudem die Möglichkeit, mit den Journalistinnen und Journalisten in Kontakt zu treten. Sie wird durch die moldauische Medien-NGO und unseren Partner, das Center for Independent Journalism, weiter gepflegt. Das Projekt wird durch das Auswärtige Amt im Rahmen des „Programms zum Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland“ gefördert.
  6. Aufgeführt werden von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Forschungsprojekte, die sich im engeren Sinne mit Digitalisierungsfolgen befassen. Inhaltliche Schwerpunkte sind unter anderem der Forschungsverbund Industrie 4.0, der Ideenwettbewerb Digitalisierung, Mitbestimmung, Gute Arbeit.  
  7. Die Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien eröffnen neue Möglichkeiten für vielfältig gestaltete Lernprozesse – insbesondere für die Erwachsenenbildung. Doch wie können die Akteure des Lernens – Lernende und Lehrende/Lernbegleitende – digitale Medien für Lernprozesse sinnvoll nutzen und sich nutzbar machen? Diese und weiteren Fragen geht das Projekt DiEDa nach – das Akronym steht für "Entwicklung einer Weiterbildungsdidaktik für selbstorganisierte Lernprozesse mit Fokus auf lernerorientierte Differenzierung und unter sinnvollem Einsatz von digitalen Medien".Drei Jahre lang werden im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Institut für Technik und Bildung der Universität Bremen (ITB) und der Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung (BiWeNa), Verden, Grundlagen einer berufsbezogenen Weiterbildungsdidaktik selbstorganisierten Lernens erarbeitet.Dabei soll dem Bezug zur und Transfer in die Weiterbildungspraxis ein großer Stellenwert beigemessen werden. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Programms "Innovative Ansätze zukunftsorientierter beruflicher Weiterbildung im Förderbereich Berufliche Weiterbildung" aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). 
  8. Zum 500. Jubiläumsjahr der Reformation bietet dieses IdeenSet ausgewählte und aktuelle Unterrichtsmedien und Praxisanregungen sowie Hintergrundinformationen. Die Materialien schaffen ein Verständnis für die Reformation als historisch relevantes Ereignis. Die Lebensweisen des damaligen Zeitalters und die Auswirkungen der Reformation bis in die heutige Zeit werden fassbar und kritisch reflektiert. So zeigt das IdeenSet verschiedene Zugänge zum Thema Reformation auf, sei es über die geschichtliche Einordnung, inhaltlich-theologische Fragen, prägende Gestalten oder bedeutende Orte.