Seminar Rechte, Pflichten und Möglichkeiten eines Elternbeirates

am 29.Mai 2021

Wir wissen, dieser Termin liegt in den Ferien. Leider können wir Ihnen vorerst keinen anderen Termin anbieten. Auf Grund der derzeitigen Lage, sind wir immer wieder gezwungen und damit beschäftigt, auf die ständigen Änderungen einzugehen. Nichts desto Trotz, möchten wir nach einem Jahr Pause und mehreren Änderungen an Gesetz und Schulordnung, unsere Eltern wieder informieren und beschulen.

Hier finden Sie alle Informationen.

Wird wirklich alles für einen möglichen Präsenzunterricht unternommen?

Raumluftaustauschgeräte in Schulen

Liebe Elternvertreter, liebe Eltern und liebe Leser

Ungeachtet dessen, dass Betroffene und Involvierte z.Z. scheinbar bei der Lösung IHRER Probleme übergangen werden, werden wir nicht müde, Ungereimtheiten und Lösungsansätze aufzuzeigen und auf Änderungen zu bestehen.

So auch die Problematik “Raumluftaustauschgeräte in Schulen“ und damit die Möglichkeit ständigem Inzidenzunabhängigem Präsenzunterrichtes.

Man hat schon frühzeitig in dieser Pandemie festgestellt, dass Absauganlagen wie im Flugzeug und im OP-Saal, die dann frische oder aufgearbeitete Atemluft wieder in den Raum einbringen, die Virenbelastung auf 99% vermindern. Diese Tatsache und in Verbindung mit Trennwänden zwischen den Schülern, ist nachweislich eine Infektion nahezu (99,8%) ausgeschlossen. Diese Studien existieren nun schon seit geraumer Zeit, sind noch nie angezweifelt worden und Staat sowie Bayerische Landesregierung haben sich nun wenigstens mit Förderprogrammen auf den Weg gemacht. Dies reicht aber nicht und wenn man beachtet, dass diese Förderprogramme nicht einmal genutzt werden, gesponsorte und gespendete Anlagen nicht eingebaut werden dürfen, weil die Sachaufwandsträger sich Sorgen um die Folgekosten machen, ist dies ein Trauerspiel für unsere Gesellschaft. Wir verteilen immense Geldmengen in Wirtschaft und Unternehmen und zählen die Centbeträge in der Bildung und Entwicklung unserer Kinder? Was ist mit Bildungsgleichheit und Bildungsgerechtigkeit, für das sich Staat und Kommune rühmen und sich selbst zuschreiben?

"Wer etwas verändern will, findet Lösungen und wer dagegen ist, findet Ausreden."

Anhand dieses Sprichwortes kann man sehen, wie ernst unsere Politiker (egal in welchem Amt) es mit „unserem höchsten Gut und Erbe – gut ausgebildete Jugendliche“ in Wirklichkeit meinen.

Solange uns eine neu ausgebaute Straße oder andere wirtschaftliche Belange wichtiger sind als unsere Kinder, stimmt etwas in diesem Land nicht.

Daher unsere bedingungslose Forderung: Luftaustauschgeräte in jedes Klassenzimmer und kein Schulneubau mehr ohne Luftaustauschgeräte.

Eine Fortsetzung wird folgen!

Die Schulfamilie in Bewegung – div.Schreiben an Politik und Öffentlichkeit

jetzt zu finden unter Beiträge/ Newsletter/aktuelles

Für den Start ins Schuljahr 2022

Unserer Ansicht nach brauchen wir jetzt ein Expertengremium je Schulart, bei dem Schulleitungen, Lehrer, Eltern- und Schülervertreter gemeinsam nach den besten Möglichkeiten suchen, um das Schuljahr 2022 erfolgreich zu starten. Die Lücken müssen schnellstmöglich gefüllt werden, um die Chancengleichheit wiederherzustellen.

Dieses Gremium sollte verschiedene Szenarien durchspielen und eine Entscheidungsanalyse für die beste Variante durchführen. Dazu muss jede Jahrgangsstufe betrachtet werden. Ebenso muss ein sinnvolles Konzept für Förderangebote erstellt werden, was bei jedem Schüler ankommt.