Online Eltern-Treff – Mittelfranken – LEV-RS am 21.11.2020

Stell dir vor, der LEV-RS organisiert ein Bezirkselterntreffen,

und keiner geht hin…

…das hätte tatsächlich in Krisenzeiten wie diesen passieren können.

Die Pandemie erfordert von uns allen ein hohes Maß an Flexibilität. So hat auch der Bezirk Mittelfranken in diesem Jahr zu einem virtuellen Treffen alle Elternvertreter  eingeladen.

Corona war während unserer Konferenz in der Diskussion allgegenwärtig. Themen wie, eine lokal sehr unbefriedigende Bussituation, Anschaffungen von Lüftungsgeräten für Schulen, Unterrichtskonzepte bei einem verstärkten Infektionsgeschehen machten deutlich, dass viele Fragen bisher noch nicht ausreichend beantwortet wurden und zeigten auf, an welchen Stellen sich Eltern bessere Konzepte von staatlicher Seite wünschen.

Gemeinsam mit unserem Ministerialbeauftragten Herrn Schmidt und Elternvertretern haben sich die Bezirksvertreterinnen Frau Schobert und Frau Kaup sowie die beiden Vorsitzenden des Landeselternverbands Frau Nüßlein und Frau Plevka per Videokonferenz getroffen.

Herr Schmidt ging auf alle unsere Anliegen und Fragen ein und erläuterte die Zusammenhänge aus seiner Perspektive als MB. Er machte auch deutlich, wie wichtig es ist, dass Eltern den Kontakt zu Lehrern und Schulleitern halten, um Probleme und Unklarheiten frühzeitig aus der Welt schaffen zu können. Sollten Anliegen nicht direkt mit der Schule geklärt werden können, ist Herr Schmidt und seine  Dienststelle immer auch Ansprechpartner für Eltern. Er machte deutlich, dass er das Engagement der Elternvertreter sehr schätze, und deren Mitarbeit unerlässlich für das Schulsystem sei.

Der letzte Tagesordnungspunkt betraf die Wahlen im Bezirk. Herr Mahr von der Dietrich- Bonhoeffer-RS in Neustadt a.d. Aisch stellte sich noch während der Sitzung als Kandidat zur Verfügung. Alle Elternvertreter unserer Mitgliedsschulen werden in den nächsten Tagen über die anstehende Wahl und Kandidaten informiert.

Wir hoffen, Sie bald wieder live und in Farbe bei einer unserer nächsten Veranstaltungen begrüßen zu können. Darüberhinaus haben wir beschlossen, Ende Februar eine weitere Videokonferenz anzubieten.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für das Interesse und die rege Teilnahme an unserem Austausch.