Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Mobbing an Schulen – hat Corona etwas verändert?“ Einladung zur Live-Talkrunde

16. November 2020 @ 17:00 - 19:00

Mobbing an Schulen – hat sich durch Corona etwas verändert? Ein Gespräch mit Gästen aus den Bereichen Schule, Wissenschaft und Justiz über die Herausforderungen im hybriden Schulalltag

Viele Schulen unterrichten wegen der Covid19-Krise parallel digital und in Präsenz. Das verlangt Lehrern und Schülern viel ab, nicht nur in fachlicher Hinsicht. Auch das schulische Miteinander ist betroffen, einzelne Schulen bemerken mehr und verändertes Mobbing-Verhalten unter den Schülern. Stellen sich in der derzeitigen Situation neue Herausforderungen an Lehrer, Schulpsychologen, Schulleiter? Wie geht man damit um? Welche Verantwortung tragen Lehrer und Schulleiter?
Führt digitaler Unterricht zu einem veränderten Rechtsrahmen?

Über diese und Ihre Fragen sprechen wir am

Montag, den 16.11.2020
um 17 Uhr (bis ca. 19 Uhr)

mit:
Michael Rudolph, Schulleiter einer Berliner Brennpunktschule, Professorin Dr. Mechthild Schäfer von der Ludwig-Maximilian-Universität in München, Autorin des Buches „Du Opfer! Wenn Kinder Kinder fertig machen“ sowie dem Vorsitzenden der Vereinigung Berliner Staatsanwälte Oberstaatsanwalt Ralph Knispel.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Senden Sie hierfür bitte eine kurze E-Mail an info@werner-bonhoff-stiftung.de oder nutzen Sie das Kontaktformular unter https://nachdertat.de/talk/ und wir schicken Ihnen gerne den Log-in-Link zum Live-Stream.
Wir freuen uns besonders auf Ihre Fragen, Anmerkungen und Erfahrungen, die für die Diskussion eine wichtige Rolle spielen werden. Beteiligen Sie sich bei der Veranstaltung auch gerne im Chat.
Über den o.g. Link können Sie Ihre Fragen der Stiftung auch vorab zusenden, falls Sie an der Teilnahme an unserer Sendung verhindert sein sollten.

Details

Datum:
16. November 2020
Zeit:
17:00 - 19:00